ADFC Amberg-Sulzbach

NEPAL-Tempel in Wiesent – Kombinierte Tour mit Auto und Radl

KV Amberg

10 Jahre ist es her, dass wir diese Tour gemacht haben und es hat sich die Gartenanlage rund um den Tempel noch mächtig vergrößert.

Am 14.7.2019 war es Zeit, diese Tour (ca. 50 km ) unter der Leitung von Marita und Achim Gierke zu wiederholen.

Mit den Autos incl. Räder fuhren wir bis Sarching (nähe Donaustauf) von wo aus wir bei noch eher betrübten Wetter starteten. Unsere Fahrt begann am Park in Donaustauf mit dem "Chinesischen Turm“ weiter zur "Walhalla“, die für alle hiesigen Radler aus Kindertagen und Schulausflügen ein Begriff ist. Wurde diese Ruhmeshalle doch erst dieses Jahr wieder durch eine neue Büste bereichert. Die Künstlerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz (1867-1945) hat als 13. Frau hier einen Platz erhalten. 
Das Wetter wurde für unseren Ausblick immer klarer. Und so ging es sonnig weiter zum Mittagessen in den urigen Landgasthof Hotel Hammermühle. 
Gestärkt fuhren wir gemütlich durch den schattigen "Fürstlichen Thiergarten“, vorbei am Golf- und Landclub Regensburg e.V. zum Denkmal unseres ehemaligen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß. Die Stele erinnert an den Ort,  an dem vor 30 Jahren der Ministerpräsident nach einer Herzattacke bewusstlos zusammenbrach und kurz danach verstarb. Hier testeten wir unsere Textsicherheit bei der Bayernhymne.

Durch Bach, vorbei an Kruckenberg ging es nun zielsicher zum Nepaltempel. Dort hatte jeder 2,5 Std. Zeit alles zu genießen.
Fotos sind wie immer in der Bildergalierie zu finden.
Der Nepal Himalaya Pavillon war zum 1.Mal auf der EXPO 2000 aufgebaut, wurde in seine Einzelteile zerlegt und nach Wiesent transportiert, wo er seit 15. Juli 2003 für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Er befindet sich in Privatbesitz eines Mannes, der nach schlechtester Diagnose wieder gesund wurde und nun für die Dritte Welt sehr aktiv ist. Der Eintritt von 10,00 € geht ausschließlich an die Stiftung „Wasser für die Welt“.
Voller schöner Eindrücke ging es an die Heimfahrt auf der anderen Seite der Donau, wo auf allgemeinen Wunsch in Geisling noch zum Kaffee gestoppt wurde.  Am Sarchinger Weiher vorbei
ging es zum Ausgangspunkt Sarching zurück. Gerade rechtzeitig waren dir Räder in den Autos verstaut oder festgemacht als ein kräftiger Starkregen  einsetzte. Ein märchenhafter Regenbogen begleitete uns noch ein stück nach Amberg.

 

© ADFC Amberg 2019