ADFC Amberg-Sulzbach

Das war die Fahrt ins Blaue - Tour vom 3.10.2020

KV Amberg

Abschluß unserer Radl- und Corona-Saison mit der Fahrt ins Blaue am Tag der Deutschen Einheit

Wie schon in den letzten Jahren gebührenfrei und etwas spannungsgeladen, da das Ziel unbekannt! 40 km waren anberaumt und gesamt 6 Stunden. Wo mag es da wohl hingehen.

Der Ansturm von Radlern war so groß, dass es unbedingt notwendig war, in zwei Gruppen aufzuteilen. Tourenleiter Achim, noch mit Muskelkraft unterwegs, nahm alle Nicht-E-Biker plus dazugehörige Partner mit(auch -Bike). Von insgesamt 37 Teilnehmern starteten neunzehn kurz nach 10.00 Uhr. 10 Min. später trat auch ich mit dem Rest der begeisterten Radler in die Pedale.

Was wäre eine Fahrt ins Blaue wenn hierbei nicht gerätselt wird. Spannend wurde es durch einige Richtungswechsel, die wir mit eingebaut hatten, so dass unser Ziel weder Hirschau noch Hahnbach war (wie vielfach geraten), sondern Sulzbach-Feuerhof.

Der Weg dahin ging über Ammersricht, Ursulapoppenricht, Mimbach, Gebenbach, Kainsricht, Schalkenthan und Hahnbach zur Feuerhofer Hasenranch von Joachim und Beatrix. Hier wurden wir mit Musik „Ja, wir san mit’m Radl do“ begeistert empfangen.

Der gute Duft von Bratwürsten ließ unseren Magen knurren. Bei schönem Wet-ter konnten wir unter freien Himmel Brotzeit machen. Danach gab es auch noch selbstgebackenen Kuchen und Kaffee. Zufrieden und bei guter Stimmung stiegen wir gegen 14.15 Uhr wieder auf die Räder und es ging durch Gallmünz über Altmannshof, Traßlberg heim nach Amberg. Leider mußten sich unsere Sulzbacher schon schnell von uns trennen.

Das alles richtig getimt war, zeigten uns die Regengüsse am Spätnachmittag, bei denen wir schon gemütlich und zufrieden zuhause auf der Couch saßen. Als Tourenleiter können wir sagen – es war eine „gelungene Fahrt ins Blaue“.

Marita Gierke

 

 

© ADFC Amberg 2020